Über mich

Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen.“

– Oscar Wilde

JoyAsan

Joy: das eng­li­sche Wort für Freude.
Asana: Wort für Sitz und Körperhaltung in Sanskrit

Schon früh habe ich ver­stan­den, dass Gesundheit und Glück eben­so eng mit­ein­an­der ver­bun­den sind, wie Gesundheit und Bewegung. Heute haben wir mehr Möglichkeiten denn je Gesund zu sein, zu wer­den und zu blei­ben. Die Entscheidung, Eigenverantwortung zu über­neh­men ist der ers­te Schritt in ein selbst­be­stimm­tes Leben.

Bewegung und Freude waren immer zwei der wich­tigs­ten Faktoren in mei­nem Leben. Diese Lebenselemente möch­te ich an mei­ne Mitmenschen wei­ter­ge­ben. Dabei beglei­te ich Menschen in Krisensituationen oder auf ihrem ganz indi­vi­du­el­len Weg, das eige­ne Ziel errei­chen zu kön­nen. Ich beglei­te das Leben.

Ein Erfolgsrezept gibt es nicht. So ein­zig­ar­tig wie die Menschen so, indi­vi­du­ell sind auch mei­ne Arbeiten. Dennoch ist es gut zu wis­sen, dass auch ich mich in einem bestimm­ten Rahmen bewe­ge:

  • Ernährungsberatung
  • Coaching
  • Yoga
  • Reisen
  • Trampolin
  • Pilates
  • Lebensberatung


Mein Ziel:

Mit Freude jeden Morgen auf­ste­hen, Lust auf das Leben haben und neu­gie­rig sein, was die Wundertüte des Lebens bereit­hält.

Sie möch­ten mehr wis­sen? Vielleicht sind die fol­gen­den Beitrage Interessant für Sie:


Was genau bedeu­tet Asana?

Neue Wege – bewusst rei­sen

Frau Dr. Budwig, eine Pionierin der Gesundheit

Gut zu wis­sen:

  • Seit 2005 – Eigene Praxis für Prävention in Affalterbach und Weiterbildungen unter­schied­li­cher Methoden der Energie- und Informationsmedizin
  • 2004 – Weiterbildung zur Pilates Trainerin und 2012 auch zur Yogalehrerin
  • 2000 – Zusatzausbildung Informationsmanagement in Heidelberg
  • 1999 – Familienzeit und Fachkraft für Bewegungserziehung der F+U in Heidelberg
  • 1993 – Geburt des 1. Kindes und bis zur Geburt des 2. Kindes Besuch der Deutschen Paracelsus Schule in Villingen
  • 1992 – Sporttherapeutin der Kur- und Bäder GmbH in Bad Dürrheim
  • 1990 – Mitarbeit des Integrationsprojektes von Bund und Ländern für Spätaussiedler
  • 1990 – Abschluss mit Magister der Sportwissenschaften, Universität Heidelberg
  • 1988 – 1 Jahr Südamerika, 4 Monate Forschungsarbeit in Ann Sullivan, Lima, Peru
  • 1986 – 2 Jahre Mitglied eines Forschungsprojektes zur Integration an der Uni Heidelberg
  • 1984 – Beginn des Studiums in Heidelberg in den Bereichen: Sport und Sportwissenschaften, Sport mit Sondergruppen, Leistungsphysiologie, Sporttraumatologie und Pädagogik
  • 1984 – Abitur